Newsbeiträge

Forschung und Studienarbeiten | Über den Verein (offentlich)

Webbasiertes Elternprogramm (WEP-CARE) bei seltener Erkrankung eines Kindes - hier geht es um uns Eltern!

Eingereicht von geschaeftsstelle am 14. Aug 2017 - 12:46

Über den Verein (offentlich)

WEP-CARE wurde im Rahmen einer Studie am Universitätsklinikum Ulm zur Verbesserung der psychischen Gesundheit von Eltern chronisch kranker Kinder entwickelt.

Ziel des Programms ist die Unterstützung der Eltern bei der Krankheitsbewältigung und der Bewältigung von Ängsten, insbesondere vor einer Verschlechterung des Krankheitsverlaufs sowie die Steigerung des psychischen Wohlbefindens und der Lebensqualität der Eltern. .

Langfristig sollen Eltern die Anforderungen leichter meistern können, die der Alltag mit einem chronisch kranken Kind an sie stellt. WEP-CARE beschäftigt sich nicht damit, was getan werden muss, damit es den Kindern mit einer seltenen chronischen Erkrankung besser geht. Statt dessen stehen ausdrücklich die Eltern im Mittelpunkt und es sollen deren Gedanken und Gefühle beachtet und bearbeitet werden.

Durch eine Teilnahme wird dazu beigetragen, dass das Programm erprobt und weiterentwickelt werden kann.

Wer sich für das Programm interessiert, findet genauere Auskunft darüber, wer am WEP-CARE-Projekt teilnehmen kann auf dieser Homepage unter Teilnahme an WEP-CARE.

(Quelle: https://ulmer-onlineklinik.de/course/view.php?id=710 vom 14.08.2017)